Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Die gespaltene Welt

18. März 2021 @ 6:00 pm

  • Online-Vortrag
  • Teilnahme per Link zu Big Blue Button: https://kobalt.collocall.de/ana-zuo-4p5-ydw
  • Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig

Die gespaltene Welt – Wissenschaftlicher Materialismus und religiöser Dualismus als Grundlage des staatlichen Weltbildes

Was oder wer sind wir? Sind Menschen Maschinen? Warum glauben soviel, dass ihr Bewusstsein und Erfahrungen nach dem Tod verschwindet? Ist dieser Glaube logisch? Und sollten Anarchist*innen darauf die gleichen Antworten haben wie der Staat?

Materialismus, die Vorstellung, dass alles nur aus Materie besteht, und religiöser Dualismus, die
Vorstellung, dass es eine vom Körper unabhängige Seele gibt, sind die zentralen Welt- und Menschenbilder des modernen Staates und unser Gesellschaft. Sie tauchen einmal in Form der europäischen Wissenschaft, deren Anhänger*innen in ihrer absoluten Mehrzahl an den Materialismus glauben, auf. Das andere Mal erscheinen sie im mono-)theistischen Glauben vor allem dem Christrum und Islam.

Im Vortrag soll es darum gehen warum diese Weltbilder so zentral und nützlich für den Staat und seine Eliten sind. Es wird um die Gemeinsamkeiten beider Weltbilder gehen, welche Auswirkungen diese für unser Verhältnis zueinander, zur „Umwelt“ und unsere Werte haben. Anschließend wird anhand von Selbstbestimmung/Freien Willen/Handlungsfähigkeit dargestellt, warum ein (deterministischer) Materialismus nicht mit dem Anarchismus vereinbar ist und aus welchen Gründen ein dualistisches Weltbild ebenfalls problematisch ist. Im letzten Teil des Vortrages werden zwei Alternativen zu Materialismus und Dualismus, Panpsychismus und Idealismus, dargestellt. Dort wird sich auf Idealismus, die Vorstellung, dass alles Bewusstsein (nicht das Eigene) ist, konzentriert und welche Bedeutung dieser für unsere Werte und unser Verhalten hätte. Außerdem soll es noch um einige empirischen Argumente gegen den Materialismus gehen. Ein praktisches Beispiel dafür, wie staatlicher Materialismus und anarchistischer Idealismus zu verschiedenen Denkmustern-und Handlungsweisen führen, wird der Umgang mit der Coronaviruspandemie sein.

Details

Datum:
18. März 2021
Zeit:
6:00 pm

Veranstalter

Black Pigeon Kollektiv
Telefon:
0231 33882752
E-Mail:
black-pigeon@riseup.net
Veranstalter-Website anzeigen