Solidarität mit Black Mosquito!

Am 12.​03.​2014 fand in Flens­burg eine Haus­durch­su­chung statt. Um 10:30 stan­den je ca. 5 Be­am­te des LKA / K5 (Staats­schutz) vor den Türen des Wohn­pro­jek­tes Sen­f­fa­brik und den Bü­ro­räu­men des an­ar­chis­ti­schen Ver­san­des black-​mos­qui­to. Durch­sucht wur­den nur die Bü­ro­räu­me. Im Be­schluss wird gegen den an­geb­lich ver­ant­wort­li­chen N. er­mit­telt. Vor­wurf: „öf­fent­li­che Auf­for­de­rung zu Straf­ta­ten“. Kon­kret wurde nach einem Auf­kle­ber mit dem Auf­druck „Fol­low the Cops back Home“ ge­sucht. Wäh­rend der Durch­su­chung wurde al­ler­dings schein­bar will­kür­lich alles ein­ge­sam­melt, was den Be­am­ten als kri­mi­na­li­sie­rungs­wür­dig er­schien. Be­schlag­nahmt wur­den Auf­kle­ber mit den Mo­ti­ven: „Das Vier­tel bleibt dre­ckig“, „A.C.A.B. love an­ti­fa – hate cops“, „Heute zahl ich nichts…“, „Leben für Lau“, „Nazis klat­schen“ und „Heute fahr ich schwarz…“. Au­ßer­dem Pla­ka­te mit dem Spruch „Stop Nazis Now“ Au­ßer­dem nah­men sie 2 Com­pu­ter und einen WLAN Ad­ap­ter mit. Es wur­den keine Kun­d_in­nen­da­ten oder sons­ti­gen Ge­schäfts­un­ter­la­gen mit­ge­nom­men!

P1030601

Wir solidarisieren uns mit Black Mosquito! Im Buchladen findet ihr eine Spendendose, in die ihr gerne ein paar Münzen werfen könnt. Solidarität muss praktisch werden, getroffen sind einzelne, gemeint sind wir alle!

Mehr Infos zum Thema findet ihr unter: http://followthecops.blogsport.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.